Kommende ausstellung

Beuys & Duchamp
Künstler der Zukunft
Kaiser Wilhelm Museum

Die Hauptausstellung im Beuys-Jahr 2021 wird zum ersten Mal das Werk von Joseph Beuys (1921–1986) dem Œuvre des französisch-amerikanischen Objektkünstlers und Wegbereiters der Konzeptkunst Marcel Duchamp (1887–1968) gegenüberstellen. Beuys hat sich immer wieder auf das Werk seines „Herausforderers“ Duchamp bezogen, so 1964 in der berühmten Aktion Das Schweigen von Marcel Duchamp wird überbewertet. Duchamp, der ironische Skeptiker, Beuys, der gesellschaftsverändernde Visionär – obwohl die charismatischen Künstlerpersönlichkeiten quasi als Gegenspieler die Kunst des 20. Jahrhunderts geprägt haben, reichen die Bezüge und Verbindungen zwischen ihnen viel tiefer und berühren sich bei aller Unterschiedlichkeit in einer Vielzahl von Aspekten. Das zukunftweisende Potenzial ihrer jeweils radikalen und interdisziplinären Strategien wird aus heutiger Sicht neu beleuchtet. Gerade im Dialog der beiden Protagonisten stellen sich grundsätzliche Fragen nach der Rolle der Kunst in Alltag und Gesellschaft.

Zur Ausstellung entsteht ein umfassender, reich bebilderter Katalog (dt/engl).

Das Projekt ist Teil des Jubiläumsjahres beuys 2021 in Nordrhein-Westfalen und wird wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Antje von Graevenitz, Prof. Dr. Hans Dickel und Dr. Katharina Neuburger.

Kuratorinnen: Dr. Magdalena Holzhey, Sammlungskustodin, Kunstmuseen Krefeld, und Dr. Kornelia Röder, Duchamp-Forschungszentrum Schwerin

Joseph Beuys, aus: 3-Tonnen-Edition, 1973-1985, Siebdruck beidseitig auf PVC-Folie, Foto: Lothar Wolleh, Städtische Museen Heilbronn, Depositum Ernst Franz Vogelmann-Stiftung, Foto: Städtische Museen Heilbronn, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Lothar Wolleh Estate, Berlin
Joseph Beuys, aus: 3-Tonnen-Edition, 1973-1985, Siebdruck beidseitig auf PVC-Folie, Foto: Lothar Wolleh, Städtische Museen Heilbronn, Depositum Ernst Franz Vogelmann-Stiftung, Foto: Städtische Museen Heilbronn, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Lothar Wolleh Estate, Berlin