Kunstvermittlung

Alles unter einem Hut
Das Bildungsprogramm der Kunstmuseen Krefeld mit den Schwerpunkten Schule und Vorschule ist im Beuys-Jubiläumsjahr interdisziplinär angelegt.

Ausgehend von Fächern wie Biologie, Physik, Gesellschaftslehre, Religion und Kunst werden fachspezifische Themen mit dem Blickwinkel von Beuys in größeren Zusammenhängen betrachten. Mit Beuys führt die spannende Reise etwa von der Beschreibung des Bienenvolkes zur Idee einer menschlichen Gesellschaft als lebendiger Organismus oder von den Grundsätzen der Thermodynamik zur sozialen Plastik. Im Kaiser Wilhelm Museum entsteht zum Projekt ein BeuysLabor, das als Kommunikationsstudio, Forscherlabor und Präsentationsort für Arbeiten und Projekte insbesondere von Schülerinnen und Schülern dienen wird.

Das Motto lautet: Alles unter einem Hut. Beuys vermitteln? Forschen und Vermitteln mit Beuys!

Unmittelbar nach den Osterferien können Schulklassen mit dem Museum Online-Termine vereinbaren und in virtuellen Rundgängen Einblicke in die Ausstellung „Kunst = Mensch. Joseph Beuys in Krefeld“ erhalten. In Live-Konferenzen und Chats mit den Museumspädagogen können fachspezifische Fragen unterschiedlicher Fächer unter dem Motto diskutiert werden: Wie hätte Beuys das gesehen? Bei besonderen Themenstellungen in Bezug auf Fächer wie Biologie, Physik, Erdkunde, Geschichte, Politik ist eine vorherige Besprechung mit der museumspädagogischen Abteilung notwendig.
In den Live-Konferenzen können auch praktische Projekte geplant und angeleitet werden, die später im BeuysLabor im Studio 2 in Form von Filmen, Fotodokumentationen, Kunstwerken, Texten und vielem mehr vor- oder ausgestellt werden. Interessierte Schulen können auch längerfristige Kooperationen mit den Kunstmuseen Krefeld eingehen. Anmeldung zu Online-Führungen und zur Terminvergabe für Kooperationsgespräche per Email: servicekunstmuseen@krefeld.de oder telefonisch unter 02151-97558137.

Die Ausstellungen im Kaiser Wilhelm Museum und in den Museen Haus Lange und Haus Esters aktiv erleben: sinnlich, kreativ, kritisch, engagiert. Die Kunstvermittlung wendet sich mit ihren Angeboten an alle Besucher*innen: an Familien, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Menschen mit Beeinträchtigung. Wir laden Sie ein, Kunst wahrzunehmen, über Kunst zu sprechen, weiterzudenken und selbst künstlerisch zu arbeiten.

Besuchen Sie die Räume der Kunstvermittlung im Erdgeschoss des Kaiser Wilhelm Museums, werden Sie selbst aktiv in Workshops an Wochenenden, bei Familienführungen, beim KunstImPuls oder bei unseren Ferienangeboten.

Schule und KITA

Führungen für Lehrerinnen und Lehrer

Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft
Kaiser Wilhelm Museum
Do 28.10., 17 Uhr. Di 02.11., 17 Uhr, Eintritt frei

Mensch, Natur, Politik. Beuys im Kontext der Sammlung
Haus Lange Haus Esters
Di 09.11., 17 Uhr, Eintritt frei

Themenangebote

Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft
Kaiser Wilhelm Museum
08.10.2021 - 16.01.2022

Thema I
Künstler, Wissenschaftler, Revolutionär

Führung
Joseph Beuys und Marcel Duchamp haben in ihrer Arbeit und in ihrem Leben unterschiedliche Rollen eingenommen: Künstler, Wissenschaftler, Widerstandskämpfer, Politiker, Schachspieler und sogar Gangster. Manche davon waren gespielt, andere begleiteten ihr ganzes Leben, sie alle waren aber Teil ihrer Kunst. Die Selbstinszenierungen von Beuys und Duchamp bilden hier den roten Faden beim Ausstellungsrundgang. Dabei beobachten wir, wie die Künstler in diesen Rollen agieren, welche Mittel sie einsetzen und was sie bewirken wollen.

Workshop
Create a Character: In welche Rolle möchtest du selbst schlüpfen, was könntest du tun? Wie kleidest du dich? Welche Geräte oder Materialien verwendest du dabei? Mit wem könntest du zusammenarbeiten? Wer ist dein Publikum?

  • Identitätsplakate: Zeichnen, Collage, Assemblage, kreatives Schreiben
  • Mein Markenzeichen: Was bei Beuys der Hut ist, ist bei dir…? Sticker, Kettenanhänger, Kopfbedeckung oder ähnliches entwerfen und herstellen, Stempel aus Moosgummi herstellen.

Thema II
Materialien der Veränderung

Führung
Beuys und Duchamp haben mit Dingen und Materialien gearbeitet, die zuvor in der Kunst nicht verwendet wurden. Sie erforschten die Eigenschaften von Materialien wie Fett, Filz, Schokolade, Schimmel, Rost oder Staub und arbeiteten mit echten Gegenständen wie Hutständer, Krankenliegen, Badewannen u.v.m. So wie einst Beuys und Duchamp, so beschäftigen auch wir uns auf unserem Gang durch die Ausstellung mit den vielfältigen Transformations- und Ausdrucksmöglichkeiten, die all den scheinbar einfachen Dingen und Materialien innewohnen.

Workshop
Plastische Energie: Wir arbeiten mit den Eigenschaften der Dinge und schaffen weich-warme, kalt-scharfe, süßlich-erhärtete oder porösdumpfe Materialstücke. Wir fragen uns auch, wie man die Bedeutung fertiger Dinge verändern und in einen Schwebezustand versetzen kann.

  • Polare Fühlobjekte: Handplastiken und Geruchsobjekte aus unterschiedlichen Materialien wie Filz, Metall, Holz, Stein, Wachs, Naturschwämmen, Gewürzen, gemahlenem Kaffee u.v.m.
  • Transformationsplastik: Zwei Dinge treffen aufeinander, Texte, Geschichten, Geräusche oder Musik geben den Dingen eine neue Bedeutung.
  • Schattenwelt: Selbstgemachte dreidimensionale Objekte aus Karton verwandeln sich im Schattenspiel auf unheimliche Weise in zweidimensionale Bilder.

Thema III
Vermessung der Welt

Führung
Wissenschaftliche Untersuchungsmethoden spielen in der Kunst von Beuys und Duchamp eine wichtige Rolle. Dabei rücken beide Künstler die Grenzen der exakten Wissenschaften in den Fokus. Auf unserem Rundgang erkunden wir Beuys‘ und Duchamps Relativierungen herkömmlicher Messmethoden wie auch der Wahrnehmung und Beschreibbarkeit von Raum, Zeit und Bewegung. Welche Modelle der Erklärung bieten die Künstler selbst an?

Workshop
Laborkunst: Wir legen exakte Maße, Formen und Materialien fest, deren späteres Erscheinungsbild durch Einbeziehung von Zufallsmomenten wie freier Fall, unterschiedliche Bewegungsabläufe, Arbeiten mit verbundenen Augen oder Ausführung durch Andere verändert und unterwandert werden.

  • Bewegungsbilder: Aufnahme und Bearbeitung von Bewegungsabläufen mit I-Pads.
  • Maßbilder: Von zufällig gekrümmten Messschnüren werden Formen abgenommen und zu Bildern und Skulpturen zusammengesetzt.
  • Tafel- und Boxenkunst mit Konzepten und Handlungsanweisungen.

Haus Lange Haus Esters
Mensch, Natur, Politik. Beuys im Kontext der Sammlung 08.10.2021 - 16.01.2022

Thema IV
Erweiterter Kunstbegriff heute. Was von Beuys bleibt!

Führung
Weggefährtinnen und Schülerinnen von Beuys und aktuelle Positionen in den Häusern Lange und Esters; zu Werken von Jannis Kounellis, Eva Hesse, Reiner Ruthenbeck, Kiki Smith, Jana Sterbak, Slavs and Tatars und vielen anderen.

Workshops
mit unterschiedlichen Materialien wie Kaffee, Stoff, Papier u.a.

Disskussionen
zum Thema: Soziale Plastik heute. Gibt es das?

Schulklassenbesuche im Kaiser Wilhelm Museum sind bereits ab 9 Uhr morgens möglich. Eine Anmeldung mindestens 2 Wochen vor dem Termin ist erforderlich.

Schulführungen
90 Min.: 3 €, 120 Min.: 4 €, 180 Min.: 6 €, Preise pro Person inkl. Material

Kindergartenführungen
90 Min.: 1,50 €, 120 Min.: 2,50 €, 180 Min.: 4,50 €. Preise pro Teilnehmer inkl. Material

Kontakt

Studio 2

Das Studio 2 ist eine interaktive Plattform im Kaiser Wilhelm Museum, deren Projekte mit den Ausstellungen wechseln.

Ab 08.10.2021
BeuysLabor

Passend zur Ausstellung Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft wurde in der ersten Etage des Kaiser Wilhelm Museums, im sogenannten Studio 2, ein BeuysLabor eingerichtet, in dem die Schülerinnen in Kleingruppen aktiv die Eigenschaften und Transformationsmöglichkeiten unterschiedlicher Materialien untersuchen können. In der zentralen, rundum benutzbaren Forscherstation werden die Schülerinnen selbst zu Künstler-Wissenschaftlern; sie befassen sich mit Energie- und Wärmebegriffen, experimentieren mit der Stofflichkeit und Klanglichkeit von Materialien. Darüber hinaus ist der Raum ein Kommunikationsstudio, von dem aus via Videokonferenz Themen zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft online mit Schulklassen diskutiert werden können

Architekturguide HLHE

Hier geht’s zum Mediaguide rund um die Häuser Lange und Esters. Erleben Sie in 27 Hörstationen mit zahlreichen Abbildungen, historischen Fotos, Entwürfen und Vergleichsbeispielen die Geschichte der Villen und die Architektur von Ludwig Mies van der Rohe.

Ermöglicht durch: NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Bundesverband Soziokultur
NEUSTART Sofortprogramm

KunstImPuls

Unter dem Motto KunstImPuls − Museum live erleben bieten die Kunstmuseen Krefeld am 1. Donnerstag im Monat ein vielfältiges Programm mit Musik, Führungen, Performances, Workshops und vielem mehr – und das bei freiem Eintritt.

Jeder Abend hat ein anderes spannendes Motto und bietet neue Perspektiven auf unsere Ausstellungen.

Möglich wird diese Reihe durch die Unterstützung der Stadtwerke Krefeld (SWK) und der Sparkasse Krefeld.

SWK
Sparkasse Krefeld

Online-KunstImPuls im Juni

Online-KunstImPuls im Mai

Online-KunstImPuls im April

Online-KunstImPuls im März

Februar KunstImPuls

Rückblick auf den Oktober-KIP

WortImPuls vom 10. Dezember

Klang- und KreativImPuls vom 17. Dezember

Führungen

Sie können zu allen Wechselausstellungen und zu allen Themenbereichen der Sammlung Führungen buchen, die wir gerne auf ihre Wünsche und Gruppenprofil abstimmen

58 (1 h) / 70 (1,5 h) Euro an Wochentagen
70 (1 h) / 82 (1,5 h) Euro am Wochenende und an Feiertagen

Wir bieten unsere Führungen auch in englischer und französischer Sprache an:
18 Euro Fremdsprachenzulage

Bitte beachten Sie, dass Führungen mindestens eine Woche im Voraus gebucht werden müssen.

Buchung:
Eva Tuttaß, Anna Verstegen, Tel.: 02151-97558137
servicekunstmuseen@krefeld.de

Dezember

Foto: Dirk Rose
Foto: Dirk Rose

KINDERGEBURTSTAGE

Warum den Kindergeburtstag nicht einmal im Museum feiern? Im Kaiser Wilhelm Museum bieten sich dazu viele tolle Möglichkeiten. In den Räumen der Kunstvermittlung oder im Studio 2 kann nach den spielerischen Museumsrundgängen gemalt, gebastelt und gewerkelt werden.

Kinder und Jugendliche

Für Kinder und ihre Familien bieten wir regelmäßige Programme für alle Altersstufen an.

Foto: Dirk Rose
Foto: Dirk Rose
Foto: Dirk Rose
Foto: Dirk Rose

familien

ERWACHSENE

Foto: Dirk Rose
Foto: Dirk Rose

videoreihe “Kunst mit Thomas”

Kunstvermittler Thomas Janzen stellt Werke aus der Sammlung der Kunstmuseen zum Mit- und Nachbasteln vor.