NEWSLETTER JANUAR 2019

Liebe Besucherinnen und Besucher der Kunstmuseen Krefeld,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr, das für Sie Gesundheit, Glück und wunderbare Kunsterlebnisse bereithält!

Warum das Jahr nicht mit dem guten Vorsatz beginnen, Ihrer eigenen Kreativität und der Kultur mehr Zeit und Raum zu geben? Dazu bieten wir im Januar zwei spannende Thementage an, in denen Sie nicht nur viel Wissen und Kunst tanken können, sondern auch selbst die Möglichkeit haben aktiv zu werden.

Am Sonntag, den 20. Januar, findet im Kaiser Wilhelm Museum der erste Sparda-Tag statt. Es erwarten Sie spannende Führungen, Künstlergespräche, Workshops und eine Museumsrallye rund um die Themen Umwelt, Natur und Kunst – bei freiem Eintritt. Das Künstlerduo Bik Van der Pol wird an diesem Tag anwesend sein und über ihren künstlerischen Ansatz für unseren Sammlungssatelliten #2 „Mama, was ist eigentlich Natur?“ sprechen.

Spannend wird es auch an unserem Thementag Mode am Sonntag, den 27. Januar, bei dem wir unter dem Motto „Gesprengte Korsette“ einen Blick auf die Mode und ihre Revolutionen in der Reformzeit werfen. Impulsvorträge Expertenführungen und eine Podiumsdiskussion – moderiert von der Kulturjournalistin Dr. Christiane Hoffmanns – geben einen Einblick in die gesellschaftlichen Umwälzungen in dieser Zeit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Kunstmuseen Krefeld

SPARDA-TAG

SAMMLUNGSSATELLIT #2
BIK VAN DER POL „MAMA, WAS IST EIGENTLICH NATUR?“

KAISER WILHELM MUSEUM
SONNTAG, 20.01., 11:00 – 17:00 UHR
EINTRITT FREI


Bik Van der Pol, Biosphere 2, 2015, 15 inkjetprints

11 - 16 Uhr: Museumsrallye (16:30 Uhr: Gewinnauslosung)
11 & 15 Uhr:  Natur-Kunst-Workshop
11:30 Uhr: Kuratorinnenführung mit Constanze Zawadzky
13 - 17 Uhr: Führungen
- Bik Van der Pol. „Mama, was ist eigentlich Natur?“
- Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft
- Volker Döhne. Sucher und Finder
12 & 14 Uhr: Familenführungen
- Bik Van der Pol „Mama, was ist eigentlich Natur?“
15 Uhr: Künstlergespräch (in englischer Sprache) mit Liesbeth Bik und Jos Van der Pol
moderiert von Katia Baudin, Direktorin der Kunstmuseen Krefeld 

   

THEMEN-TAG MODE: GESPRENGTE KORSETTE

AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN. DAS KÜNSTLERKLEID UM 1900 IN MODE, KUNST UND GESELLSCHAFT
KAISER WILHELM MUSEUM
SONNTAG, 27.01., 14:00 – 19:30 UHR


Ausstellungsansicht "Auf Freiheit zugeschnitten. Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft", Kunstmuseen Krefeld, Kaiser Wilhelm Museum, 12. Oktober 2018 - 24. Februar 2019, Foto: Dirk Rose

14 - 18 Uhr: Kinderbetreuung
14 Uhr: Kaffee und Gebäck
15 Uhr: Expertenführung im Dialog: Dr. Isa Fleischmann (Deutsches Textilmuseum Krefeld), Dr. Magdalena Holzhey (Kuratorin Kunstmuseen Krefeld)
17 Uhr: Impulsvortrag Prof. Dr. Barbara Vinken
17.30 Uhr: Impulsvortrag Prof. Dr. Klaus Theweleit
18.15 Podium:  Prof. Dr. Barbara Vinken, Prof. Dr. Klaus Theweleit, Dr. Magdalena Holzhey, Moderation: Dr. Christiane Hoffmans
Ausklang mit Wein und Imbiss

KURATORINNENFÜHRUNGEN

AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN
DAS KÜNSTLERKLEID UM 1900 IN MODE, KUNST UND GESELLSCHAFT

KAISER WILHELM MUSEUM
Sonntag, 13.01., 11:30 Uhr
Mit Dr. Ina Ewers-Schulz

KUNST-FÜR-KLEIN-UND-GROSS-FÜHRUNG

AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN
DAS KÜNSTLERKLEID UM 1900 IN MODE, KUNST UND GESELLSCHAFT

KAISER WILHELM MUSEUM
Freitag, 13.01., 15:00 Uhr
Rankenform und Farbenrausch, in der Ausstellung zum Künstlerkleid um 1900, mit Scherenschnitt- und Schablonendruck-Aktion
Mit Krefelder Familienkarte Eintritt frei

SONDERFÜHRUNG 100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT

AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN
DAS KÜNSTLERKLEID UM 1900 IN MODE, KUNST UND GESELLSCHAFT

KAISER WILHELM MUSEUM
Samstag, 19.01., 15:00 Uhr
In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Krefeld
Mit der Kuratorin Dr. Magdalena Holzhey 

MUSEUMSSPASS

HEISSE NADELN, TOLLE STOFFE
KINDERNÄHWORKSHOP ZUR AUSSTELLUNG: AUF FREIHEIT ZUGESCHNITTEN. DAS KÜNSTLERKLEID UM 1900 IN MODE KUNST UND GESELLSCHAFT

KAISER WILHELM MUSEUM
Ab 5 Jahre, 10 € inkl. Eintritt u. Material, mit Anmeldung
Samstag, 26.01., 11 – 14 Uhr

MUSEUMSTREFF

FOTOGRAFIE ALS KUNST UND DOKUMENT
KAISER WILHELM MUSEUM
Freitag, 18.01., 15 – 17 Uhr
In Kooperation mit der VHS-Krefeld

KUNST AM MITTAG

KURZFÜHRUNGEN
KAISER WILHELM MUSEUM

Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Helen Frankenthaler
Mittwoch 09.01., 13:15 Uhr

Kurzführung in der Sammlung
Wasser und Stein. Ulrich Rückriem und Hans Haacke 
Mittwoch 16.01., 13:15 Uhr

Reingeschaut. Grafik im Studio 1
Will Cassel. Tuschen
Mittwoch 23.01, 13:15 Uhr

Kurzführung in der Sammlung
Die antineutrale Kleidung – Reform der Herrenmode
Mittwoch 30.01, 13:15 Uhr

KUNSTCAFÉ

IM EINKLANG MIT DEN ELEMENTEN STEIN, WASSER, FEUER, GOLD IN WERKEN VON ULRICH RÜCKRIEHM, HANS HAACKE, JAN DIBBETS, YVES KLEIN, BIK VAN DER POL U.A.
KAISER WILHELM MUSEUM
Freitag, 25.01., 14:30 – 16:30 Uhr
Kaffee und Kuchen: 4,80 € zzgl. zur Eintritts- und Führungsgebühr
Angebot der Museumsgastronomie, mit Anmeldung

WISSEN TANKEN
EINE VORTRAGSREIHE DER FREUNDE DER KUNSTMUSEEN KREFELD

DR. SUSANNAH CREMER-BERMBACH
„... DIE TOTALE VERZANGSUNG AUCH EINST ZANGS-FREMDER IDEEN“
EIN ERNEUTER BLICK AUF HERBERT ZANGS UND SEINE KÜNSTLERISCHE ENTWICKLUNG BIS MITTE DER 1970ER JAHRE

KAISER WILHELM MUSEUM
Gebühr: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Mitglieder der Freunde der Kunstmusen Krefeld haben freien Eintritt
Dienstag, 29.01., 19:00 Uhr

 

Besucheradressen
Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1 (ehem. Karlsplatz 35)
47798 Krefeld
 
Museen Haus Lange Haus Esters
Wilhelmshofallee 91 – 97
47800 Krefeld
geschlossen bis 17. März 2019
 
Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
Montag geschlossen
 
Ticket
Kaiser Wilhelm Museum
Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 3,00 €
Ermäßigung für: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Leistungsempfänger SGB II + SGB XII
Administration
Kunstmuseen Krefeld
Joseph-Beuys-Platz 1 (ehem. Karlsplatz 35)
47798 Krefeld
 
T +49 (0)2151 97558 0
F +49 (0)2151 97558 222
kunstmuseen@krefeld.de
www.kunstmuseenkrefeld.de
 
Service/Anmeldung
T +49 (0)2151 97558137
servicekunstmuseen@krefeld.de
Mo   9 – 13:30 Uhr
Di – Do   9 – 17:30 Uhr
Fr   9 – 16 Uhr
 
   
 
Kulturpartner

 
Falls Sie den Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte hier.