Kaiser Wilhelm Museum
2. Obergeschoss
Foto: Volker Döhne, Kunstmuseen Krefeld

SAMMLUNG DER KUNSTMUSEEN KREFELD

Die Sammlung der Kunstmuseen Krefeld umfasst rund 14.000 Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie und Neue Medien. Der Schwerpunkt liegt auf der modernen und zeitgenössischen Kunst seit 1945, die mit Werken des Informel und von Zero über Pop Art, Minimal Art, Concept Art und Land Art bis zur Malerei und zu raumbezogenen Arbeiten der Gegenwart vertreten ist. Der ältere Sammlungsbestand reicht zurück bis in die frühe Neuzeit und beinhaltet ein umfangreiches Konvolut von Werken aus der italienischen Renaissance, japanische Holzschnitte wie auch Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" oder Gemälde und Skulpturen der Klassischen Moderne. Die Geschichte der Sammlung ist wesentlich durch die bis heute gültige Verschränkung von Ausstellungspraxis und Ankaufspolitik bestimmt.

Zurzeit sind auf der zweiten Ausstellungsetage des Kaiser Wilhelm Museums Werke vom Jugendstil bis heute zu sehen. Arbeiten von Johan Thorn Prikker, Otto Eckmann, Yves Klein, Joseph Beuys, Allora & Calzadilla, Andreas Slominski u.a. geben Auskunft über das spannende, sich stetig wandelnde Verhältnis zwischen Museum und Künstler seit der Gründung des Kaiser Wilhelm Museums 1897.

Die Freunde der Kunstmuseen Krefeld e.V. und die Heinz und Marianne Ebers-Stiftung tragen mit ihren Neuerwerbungen wesentlich zur Aktualisierung der Sammlung bei.