Programm zum Download


Ludwig Mies van der Rohe
Herrenfutterstoffe-Gebäude, 1930/31, Krefeld
Foto: Volker Döhne


Ludwig Mies van der Rohe
Herrenfutterstoffe-Gebäude, 1930/31, Krefeld
Foto: Volker Döhne


Ludwig Mies van der Rohe
Herrenfutterstoffe-Gebäude, 1930/31, Krefeld
Foto: Volker Döhne


Archivalische Sammlung Karl Schneider HfbK, Hamburg
 

MEHR MIES. 14. KREFELDER ARCHITEKTURTAGE
MODERNE ZEITEN – MIES UND DER FABRIKBAU

MUSEEN HAUS LANGE HAUS ESTERS
27. – 29. JANUAR 2017

Ludwig Mies van der Rohe (1886 Aachen – Chicago 1969) zählt zu den herausragenden Architekten und Designern des 20. Jahrhunderts. In den 1920er Jahren hat er der Architektur ein neues Selbstverständnis verliehen: Klarheit, Flexibilität und technische Innovation prägen seine Gebäude. Seine Baukunst veränderte die Architekturlandschaft sowohl in Deutschland als auch in den USA und ist bis heute Vorbild.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Fabrikbau eine Herausforderung für Architekten. Material, Funktion und Konstruktion unterlagen betrieblichen Sachzwängen, boten aber auch Chancen für eine streng moderne Architektursprache: Less is more. Neben den Häusern Lange und Esters (1927/30) ist in Krefeld der einzige Fabrikbau entstanden, den Ludwig Mies van der Rohe je entworfen und realisiert hat. Mit seinem klaren, weißen Baukörper und den sich lang streckenden Fensterfronten steht das Färberei- und Herrenfutterstoffe-Gebäude aus den Jahren 1930/31 bis heute für eine funktionale Arbeitswelt im Geist der Moderne.

Wochenendticket mehr mies

Erwachsene
1 Tag 7 € / 2 Tage 10,50 € / 3 Tage 15,75 €
Schüler/Studenten
1 Tag 3 € / 2 Tage 4,50 € / 3 Tage 6,75 €

Das Wochenendticket gilt nur für mehr mies. krefelder architekturtage

PROGRAMM

Freitag, 27. Januar, 15.00 – 21.00 Uhr

15.30 Führung
Die Häuser Lange und Esters von Ludwig Mies van der Rohe
Sabine Sander-Fell
Die Führungen zu den Häusern Lange und Esters widmen sich der Geschichte der Häuser wie auch deren Konstruktion und Ästhetik. Die funktionalen und zugleich großbürgerlichen Wohnkonzepte werden an der baulichen Struktur ebenso ablesbar wie an zahlreichen historischen Details

17.00 Führung
Die Häuser Lange und Esters von Ludwig Mies van der Rohe
Thomas Janzen

18.30 Film
Industriezeit
Filmbeispiele aus dem Archiv der Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
kuratiert von Carsten Spicher
Das Filmprogramm zeigt in einigen besonderen Kurzfilmen sowohl dokumentarische und kritische wie auch freiere künstlerische Ansätze der filmischen Darstellung von Industrie. Imposante Architekturen, rationalisierte Arbeitsprozesse und soziale Strukturen treten dabei ebenso in den Fokus wie Umweltaspekte und das Industriesterben.

Samstag, 28. Januar, 15.00 – 21.00 Uhr

15.00 Führung
Bauten für die Verseidag
Prof. Dipl.-Ing. Norbert Hanenberg / Dr.-Ing. Daniel Lohmann
Das HE-Gebäude und die anschließende Färberei von Ludwig Mies van der Rohe bilden das Zentrum des weiten Fabrikareals der Verseidag an der Girmesgath. Ein Kesselhaus, eine Warendurchsicht mit Uhrenturm, die Schlichterei, ein Pförtnerhaus und verzweigte Büroeinheiten erstrecken sich über ein Gelände, auf dem einst 6000 Mitarbeiter tätig waren. Die abgesteckte Tour führt in das HE-Gebäude, die Färberei und in einige Nebenbereiche.
Treffpunkt an der Girmesgath vor dem HE-Gebäude
Anmeldung erforderlich

15.00 – 17.00 Workshop für Kinder und Familien
Die Maschine in der Schachtel
Sabine Rolli
In der Industrie gibt es viele Gebäude, die aussehen wir ganz einfache Schachteln: ganz rechteckig, mit Fenstern, die in langen Bändern an ihnen entlang laufen. Auch Mies van der Rohe hat so ein Gebäude entworfen: das Färbereigebäude einer großen Seidenfabrik hier in Krefeld. Im Inneren vieler solcher Industriegebäude aber befinden sich oft die komplizierten Maschinen. Hier besteht die Gelegenheit eine Maschinenschachtel in klein zu bauen, mit Leichtholz, Bastelkarton Schaschlikspießen, Gummis und mehr.

15.30 Führung
Open House: Die Hebefenster in Haus Lange
Dipl.-Ing. Klaus Reymann
Die vier großen Fenster auf der Gartenseite von Haus Lange können vollständig in den Kellerbereich versenkt werden. Die originale Mechanik wurde vor geraumer Zeit wieder instand gesetzt. Der Krefelder Architekt Klaus Reymann, der die beiden Häuser seit Jahrzehnten konservatorisch betreut, nimmt die Fenstermechanik in Betrieb und gibt Auskunft über die technische Konstruktion wie auch über historische Zusammenhänge.

17.00 Führung
Die Häuser Lange und Esters von Mies van der Rohe
Bernd Grau
Begrüßung: Dr. Sylvia Martin, Stellv. Direktorin, Kunstmuseen Krefeld

18.30 Vortrag
Fabrikbau im Zeichen der Moderne – ausgewählte Bauten von Zeitgenossen Mies van der Rohes
Dr.-Ing. Ingrid Ostermann, Amsterdam
Die Architekturhistorikerin Ingrid Ostermann widmet sich in ihrem Vortrag dem industriellen Schaffen der Zeitgenossen Mies van der Rohes in den 1920er- und frühen 1930er-Jahren. Deutschland und die Niederlande als Hauptbeförderer der Architekturmoderne in Europa stehen hierbei im Mittelpunkt der Betrachtung. Die vielfältigen Wechselwirkungen innerhalb dieser Avantgardebewegung bilden auch den historischen Kontext für den Bau des Färberei- und Herrenfutterstoff-Gebäudes für die Verseidag.

Sonntag, 29. Januar, 11.00 – 17.00 Uhr

11.30 Kurzvortrag
Mies van der Rohe Business Park – Sanierung
Georg von Houwald, Architekt, Krefeld
Als das HE-Gebäude (Herrenfutterstoffe-Gebäude) 1999 unter Denkmalschutz gestellt wurde, war dies der Startschuss für eine enorme architektonische Sanierungsleistung. Zunächst wurde das HE-Gebäude soweit wie möglich in den Originalzustand zurück versetzt. Seit Gründung des Mies van der Rohe Business Parks folgen weitere Baumaßnahmen zur Erschließung und Nutzung des gesamten Geländes.

12.00 Kurzvortrag
Mies van der Rohe Business Park – Umnutzung und Revitalisierung
Reiner Leendertz
Seit 2012 existiert die Mies van der Rohe Business Park GmbH & Co. KG. Ziel dieses groß angelegten Projektes ist es, Architektur, Kunst und Design sowie Wirtschaft und Kommunikation räumlich zusammen zuschließen. Inspiriert vom Bauhaus-Gedanken soll eine Atmosphäre der Kreativität und Produktivität entstehen, die im besten Fall neue Impulse setzt. Reiner Leendertz, Motor und Investor des Business Parks, berichtet über Visionen und Realitäten.
Im anschließenden Gespräch diskutieren Dr. Sylvia Martin, Kunstmuseen Krefeld, Reiner Leendertz und Georg von Houwald über den Masterplan Business Park.

14.30 Führung
Open House: Die Hebefenster in Haus Lange
Dipl.-Ing. Klaus Reymann

15.00 Führung
Bauten für die Verseidag
Prof. Dipl.-Ing. Norbert Hanenberg / Dr.-Ing. Daniel Lohmann
Treffpunkt an der Girmesgath vor dem HE-Gebäude
Anmeldung erforderlich

15.00 Familienführung
Herr Mies, wie hast du das gemacht?
Hiltrud Lewe
Mit der Architekturkiste die Häuser Lange und Esters entdecken, selbst Mauerverbünde anlegen, Wände abmessen, Mit Zirkel und Lineal selbst ans Werk gehen und vieles mehr.

15.30 Führung
Die Häuser Lange und Esters von Mies van der Rohe
Marie-Hélène Miodek